«

»

Austin Healey 100/4 BN1

Als 1953 Donald Healey mit seinem Entwurf eines zweisitzigen Roadsters an die Öffentlichkeit ging landete er einen Volltreffer.

Die lange Motorhaube und das kurze Heck wurden ein voller Erfolg und die Sportwagenfahrer rissen sich um den ersten Healey.

Donald Healey stellte 1952 den Healey 100 bei der Earls-Court Motor Show vor.

Der von Hand produzierte Wagen zielte auf die Lücke zwischen den günstig aber untermotorisierten Sportwagen und die schnellen aber sehr teuren Autos.

Um einen günstigen Preis für die damals hochwertigen Healeys zu erreichen stimmte Donald Healey dem Vorschlag von Len Lord ( BMC ) zu die Roadster als Austin Healey 100 zu verkaufen und die Wagen bei der British Motor Corporation ( BMC ) bauen zu lassen. Healey ging komplett in die BMC über.

Die Rahmen der Healeys wurden bei Thompson gebaut und nach West Bromwich zu Jensen geliefert wo sie dann mit der restlichen Karosserie verschweißt und lackiert wurden. Die Endmontage fand im Austin Werk in Longbridge statt.

Die 100 steht dafür, das er die 100 mp/h ( 160 km/h ) Grenze überschreitet. 106 mp/h um genau zu sein. Das war jedoch nur mit versnkter Scheibe möglich. Diese Versenkbare Scheibe gibt ein Cabriofeeling wie man es in keinem anderen Roadster spürt.

Dieser Austin Healey befindet sich in einem sehr guten Zustand und die Farbkombination ist ein Traum. Durch die Lenkradposition auf der rechten Seite ist er perfekt für Oldtimerveranstalltungen die auch auf richtigen Rennstrecken stattfinden.

Baujahr: 1954/55

Fahrgestellnummer: 159523

Bei weiteren Fragen schicken Sie eine Mail an mail@amamaxa.com

 


ähnliche Fahrzeuge:

Kommentare

comments

Powered by Facebook Comments