Monthly Archive: November 2014

VW T1 Microbus DeLuxe Survivor

Wieder ein unberührtes Original. Diesmal aus 1967.

Es handelt sich um einen VW T1 DeLuxe mit 13 Fenstern.

VW T1 DeLuxeDer hier angebotene T1 DeLuxe ist aus dem letzten Produktionsjahr. Er wurde am 17 Februar 1967 im Werk in Hannover fertig gestellt und trat am 24 Februar 1967 seine Reise nach New York zur Auslieferung an.

VW T1 DeLuxeVW T1 DeLuxeDer Bulli wurde in den Farben Seeblau/Kumulusweiß und mit der DeLuxe Ausstattung ausgeliefert. Der Lack sowie das Aero Papyrus Interieur bestechen im unberührten Originalzustand. Dieses Aero Papyrus/Blau Metallic Interieur ist nur in Bussen von 1966/67 zu finden.

Vw 13 FensterVW T1 13 windowZusätzlich ist dieser Bus mit blauen Matten, Radio, und Rückfahrscheinwerfern ausgestattet, welche es nur bei Modellen von 1967 gab.

Vw T1 MicrobusVw T1 13 Window De LuxeDer Bus wird immer noch von seinem originalen 1500ccm, 44 PS Motor angetrieben. Dieser Motor bekam vor kurzem eine komplette Revision, Rechnungen hierfür sind vorhanden. Seitdem wurde er nur ca. 200 km gefahren.

VW T1 Aero PapyrusVW T1 1967Die originale Betriebsanleitung sowie das Serviceheft ist Teil des Busses. Bis zu einem Kilometerstand von 57.000 Meilen wurde er regelmäßig bei einem VW Händler gewartet. Der originale Meilentacho wurde vor kurzem gegen einen Km/h Tacho getauscht. Auf dem Originaltacho sind 26.509 Meilen abzulesen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dieser unberührte VW Bus erst 126509 Meilen gefahren ist.

VW T1 BulliDer Vorbesitzer hat von einer Restauration abgesehen und nur kleinere Reparaturen erledigt um den Bus in diesem Zustand zu konservieren. Der Bus hat hier und da kleine Stellen mit Rost und Rostlöchern. Diese Stellen wurden mit Waxoyle behandelt. Der Großteil des Busses und besonders die Rostanfälligen stellen sind sehr solide.

Dieser VW T1 DeLuxe ist die einmalige Option einen unberührten Bulli der letzten Serie zu fahren. Eine wahre Zeitmaschine in wunderschön patiniertem Zustand.

 

Hier ist der Link zu dem wunderschönen Bulli VW T1 DeLuxe

und hier zur Auktionsliste Classic Cars


Works Competition Riley Brooklands

 

Dieser Riley Brooklands ist einer der ersten Serie, der nicht nur von Thompson & Taylor direkt an der Rennstrecke Brooklands gebaut wurde, er wurde auch für Ihren Rennstall von 1928 bis 1930 genutzt.

Riley Brooklands

Er blieb bis 1964 in England und fand dann ein neues zu Hause in Arizona, Amerika. Bis 1998 blieb er in Amerika bei verschiedenen Besitzer um dann über England nach Deutschland zu gelangen.

Riley Brooklands Works CompetitionRiley Brooklands Thompson & TaylorSeit der Brooklands wieder in Europa ist hat er an diversen Motorsportveranstalltungen teilgenommen. Unter Ihnen die Mille Miglia in 2003, Historic GP Monaco, Le Mans Classic, Gran Premio Nuvolari, Goodwood, etc. Bei der LeMans Classic 2010 gewann er den Index of Performance.

Riley BrooklandsRiley Brooklands Works CompetitionDas Fahrzeug ist sehr original, lediglich die Achsen wurden von 5 auf 6 Bolzen umgebaut um größere Bremsen montieren zu können.

148743-details-28148743-details-10Dieser Brooklands ist ein seltener Works Competition Riley der bei jedem großen historischen Motorsportevent gerne gesehen wird.

Hier geht es zum Auktionslink Riley Brooklands

und hier zu den anderen Auktionsfahrzeugen

 


BMW 2002 Time Capsule

Heute haben wir einen BMW 2002 im fast unberührten Originalzustand.

BMW 2002

Der 02er war durchgehend von 1968 angemeldet und hatte nur einen Besitzer.

Hier gibt es noch mehr Fotos BMW 2002

und hier die restlichen Fahrzeuge


Fiat 500

Eine Knutschkugel zum heizen !

Fiat 500 Obara

 

Der Fiat 500 wurde von 2008 – 2013 von Grund auf restauriert und neu aufgebaut. 80% aller verwendeten Teile sind Neuteile. Inkl. Motor, Getriebe, Achsen und technische Komponenten.

Fiat 500Fiat 500 Abarth

152927-0001-details-23 Fiat 500 NUovaIm Interieur wurde das Lenkrad mit Nappaleder bezogen und die Sitzpolsterung, sowie die Türabdeckungen mit Kunstleder und Stoff neu bezogen.

152927-0001-details-33 Fiat 500Der Motor ist ein kleines Meisterwerk für sich. Es handelt sich um einen 703 ccm der standfest optimiert wurde und nun 34 PS laut Bosch Leistungsprüfstand auf die Straße bringt. Die 34 PS beschleunigen den kleinen 500er bis auf 130 km/h und die Zweikreisbremsanlage sorgt für ein sicheres stehen bleiben.

All diese Arbeiten, und im Besonderen der Motor, wurden von einem ehemaligen Konstrukteur und Entwickler des Forschungsinstituts von Fiat durchgeführt.

Fiat 500Der Einbringer, Herr Obara, hat 10 Jahre im Forschungs- und Entwicklungsinstitut von Fiat in Polen gearbeitet. 1976 gründete er die Entwicklungsfirma OBARA-Racing. Bei OBARA-Racing wurden Fiat Serienfahrzeuge nach den Regeln der damaligen Gruppe 2 für nationale Rally und Rennsportwettbewerbe umgebaut.

Seine Fahrzeuge wurden Vizemeister, polnische Bergrennen, Sieg polnische Rallyemeisterschaft, Vizemeisterschaft polnische Rallye Gesamtklassifikation, Vizeeuropameisterschaft in Bergrennen

 

Hier ist der Link zu dem Lot  

und hier zu der ganzen Auktion 


unberühreter Dodge Challenger Special Edition

Ein weiteres unglaubliches Sammlerstück. Und zwar ein  Dodge Challenger Special Edition von 1970.

Dodge Challenger SE

Er wurde mit dem luxuriösem SE Package – Special Edtion mit Ledersitze, Overhead Console, Door Trim Panel, Formal Rear Window ausgeliefert. 145090-0001-02-02 Die Erstauslieferung erfolgte über den offiziellen Chrysler Händler Oak Harbor Motors auf Whidbey Island in der Nähe von Seattle im Jahr 1970. Der original Window Sticker ist vorhanden.

145090-0001-details-23Ebenso hat das Fahrzeug auch noch die original Kennzeichenhalter des Händlers. Seit Auslieferung im Besitz einer Lehrerin der örtlichen Highschool im Nordwesten der USA. Die inzwischen alte Dame trennt sich nun nach über 40 Jahren von ihrem Fahrzeug – das Auto stand kaum genutzt in der Garage, die schwierige Einfahrt in die Garage zeigt sich an den hinteren Kotflügeln. Der Clou: das Auto wurde vor kurzem von genau dem Händler zurückgekauft, der es im Jahr 1970 ausgeliefert hat. Dodge Challenger Während der letzten 20 Jahre wurde das Fahrzeug lediglich einmal im Monat für eine Ausfahrt genutzt.

Dodge Challenger SE Auch für die restliche Zeit stand das Fahrzeug immer in der Garage, ansonsten wäre dieser Erhaltungszustand nicht zu erreichen. Dodge Challenger Der Ehemann der Dame war bei der US Navy und hat den Kofferraum mit Spezialwachs (auch verwendet von der US Marine seit dem 2. Weltkrieg) gegen Rost versehen In der Regel findet man diese auch von Händlern angebotene Option eher an der Ostküste. 1970 Dodge ChallengerDieses Originalwachs ist in Teilen nach wie vor vorhanden (auf dem Bild unten zusehen und sieht aus wie Rost)! Jeder Kenner weiß, dass gerade der Kofferraum beim Challenger rostanfällig ist und kaum mehr Fahrzeuge mit dem originalen Kofferraumboden unterwegs sind. 1970 Dodge Challenger Kaum ein Fahrzeug kann mehr Zeitkapsel sein. Keine Restauration, kein Showcar. Absoluter Survivor und dazu noch im US-Amerikanischen Mopar Magazine gefeatured. Der entsprechende Ausschnitt liegt dem Fahrzeug bei. Ein Fahrzeug für Käufer mit Liebe zum Detail und zu Historie.

 

Hier ist der Link zu dem der unberührten Schönheit: Dodge Challenger SE

und hier zu den restlichen Lots


Porsche 911 S mit originalen 7.774 Meilen

Wie versprochen kommt hier schon das nächste Sammlerstück.

Porsche 911 S

Es handelt sich um einen Porsche 911 S mit unglaublichen, originalen 7774 Meilen auf dem Tacho.

1976 Porsche 911 SDer mit Chrompaket, Schiebedach und getönten Scheiben ausgestattete Porsche 911 S wurde am 02. Juli 1976 durch Don Wester von Wester Porsche Monterey in Kalifornien ausgeliefert.

Porsche 911 SDer stolze Besitzer sollte den Wagen nur selten und für kurze Ausfahrten rund um Salinas in Kalifornien nutzen. Eine Service-Rechnung aus dem Jahr 1976 belegt, dass er die ersten 1000 Meilen im ersten Jahr fuhr.

145092-details-01Die nächsten 7 Jahre fuhr er je 1000 Meilen pro Jahr bevor ihm auf der Route #1 ein Reh über das Fahrzeug sprang. Das Reh hinterließ auf beiden Kotflügeln Spuren der Hufe. Danach beschloss er, das Fahrzeug in seiner Garage abzustellen, da er weitere Kratzer an seinem geliebten Porsche vermeiden wollte.

Porsche G-Modell

Der Wagen wurde das letzte Mal 1984 registriert und besitzt noch die Nummernschildhalter von Wester Porsche in Monterey mit dem California Blue Plate Kennzeichen (von 1970 bis 1982 wurden in Kalifornien die blauen Kennzeichen, Blue Plates ausgegeben), Kennzeichen-Nummer 832 PMN.

145092-details-43Nach 28-jährigem Dornröschenschlaf wurde der Porsche 2012 nach Holland importiert, wo er hochwertig und aufwendig lackiert wurde.

911 SDer Porsche 911S hat den unglaublichen Meilenstand von nur 7.774 Meilen. Er ist noch mit den originalen Reifen von 1976 und dem originalen Schlüsselset (1 roter, 2 schwarze Schlüssel und Schlüsselkarte) ausgestattet. Auch Reifendruckanzeige, Werkzeugtasche und Wagenheber sind original ebenso wie Gebrauchsanweisung und das Serviceheft, die beiliegen.

145092-details-06 Weiter besitzt der Porsche einen Bra für vorne, inklusive Gebrauchsanleitung. Warranty Registration Card für Radio plus Einbauanleitung. California Blue Plates mit Händler-Kennzeichenhalter.

Hier ist der Link zum mitbieten. Porsche 911 S

und hier seht Ihr die komplette Lotliste