Category Archive: Deutsche

1972 Porsche 914/6 GT

Porsche 914/6 GT

Ein original Werks 914/6 GT ist aufgetaucht. Es handelt sich um einen der in geringer Stückzahl gebauten 914/6 GT. Der Wagen wurde an einen deutschen Privatman verkauft und in den 80zigern in einer Scheune abgestellt. Der Wagen hat einen Besitzer, deutschen Pappbrief und ist im unberührten Originalzustand. Er wurde nie im Renneinsatz bewegt und wurde damals mit allen möglichen Optionen ausgestattet.

Bei Fragen zu diesem unberührten 914/6 GT schick eine Mail an mail@amamaxa.com

 

Foto zeigt nicht das Aktuelle Fahrzeug und stammt von  http://www.914-6-club.de/PorscheClubs/pc_914-6/pc_main.nsf/web/DC7FB4B544EAFF32C1257C750078B937


1953 VW T1 “Barndoor” Pritsche

In England wird gerade eine seltene VW T1 Pritsche verkauft.

BArndoor PritscheDa Sie Baujahr 1953 ist handelt es sich um die erste Serie der T1 Busse, auch bekannt als Barndoor wegen der Scheunentor großen Motorklappe.

BArndoor Pritsche _2Der Wagen befinden sich im sehr originalen, guten Zustand mit Kratzern und Beulen.

BArndoor Pritsche _3Der Bus ist fahrbereit und ist momentan in England registriert. Der Preis liegt bei 39950 Pfund.

BArndoor Pritsche _4Für mehr Info`s schick eine Mail an mail@amamaxa.com

 

F


1993 BMW Alpina B10 3.0 Allrad

BMW Alpina B10Für die zweite Generation des BMW Alpina B10 wurde auf Basis des E34 aufgebaut. Hier kamen die Modelle BMW 525ix, 535i und 540i zum Einsatz. Insgesamt wurden von 1988 bis 1996 1215 Stück als Limousine und Kombi gebaut.

Der B10 Allrad ist der seltenste unter den damals gebauten Modellen. Er basierte auf dem 525ix und wurde nur 64 mal produziert.

Nicht nur das es sich um einen sehr seltenen Alpina handelt, ist er noch dazu mit den seltenen Alpina Recaro Sportsitzen ausgestattet, hat eine komplette Service Historie und die korrekte Alpina Dokumentation. Hier gibt es Ihn zu kaufen. BMW Alpina B10 Allrad


1983 VW Golf GTI 16S Oettinger

Der feurige Franzose
Golf I GTI 16S (1981-1983)

VW Golf GTI 16 S Oettinger

Frankfurt, Internationale Automobil-Ausstellung 1977. Am Messestand der Tuningfirma Oettinger staunten die Besucher über einen Prototypen, der es faustdick unter der Haube hatte: ein Golf GTI mit 136 PS starkem 16V-Motor. Es war weltweit das erste Großserienfahrzeug mit Vierventiltechnik. Tuningexperte Günther Oettinger hatte einen Querstrom-Zylinderkopf entwickelt, bei dessen Konstruktion er sich an der Technologie des sehr erfolgreichen Formel-1-Motors Cosworth DFV orientiert hatte (“Double Four Valve”; wobei das “Double” in diesem Fall für die zwei Zylinderbänke des V8-Motors stand).

 vw-golf-gti-16-s-oettinger_2

Premiere des 16V-Motors im Oettinger 1600 E/16

Nach mehreren 100.000 Testkilometern und rund 3.000 Stunden auf dem Prüfstand ging das neue Triebwerk zunächst im Golf Oettinger 1600 E/16 in Serie. Ausgestattet mit zwei Nockenwellen, leichteren Kolben und 16 per Tassenstößel angetriebenen Ventilen war der Motor eine echte Drehorgel: Bis 7.500 Touren ließ der Vierzylinder sich scheuchen, beschleunigte den GTI in nur 7,5 Sekunden auf Tempo 100 – schneller als ein BMW 6er mit dickem Reihensechszylinder. Damit war die Basis für den GTI 16S gelegt.

 vw-golf-gti-16-s-oettinger_5

vw-golf-gti-16-s-oettinger_4

Der GTI 16S – très spécial, très français!

Letzterer wurde allerdings exklusiv in Frankreich angeboten, deutsche GTI-Fans kamen nur über Umwege in den Genuss des neuen Power-Motors. Hintergrund war der 1980 erschienene Renault 5 Alpine Turbo. Der französischen Volkswagen-Audi-Gemeinschaft V.A.G. France war der aufgeladene “Kampfzwerg” ein Dorn im Auge. Um ihm Paroli zu bieten, wurden daraufhin 1.600 “normale” Golf GTI bei Oettinger mit dem neuen Vierventilmotor ausgerüstet. Zusätzlich gab es noch ein BBS-Bodykit und ATS-Cup-Felgen in 14 Zoll. Um den 16S noch eigenständiger zu gestalten, bekam die Front Zusatzscheinwerfer wie beim Golf Cabriolet, die natürlich – typisch französisch – gelb leuchteten. Weiße “16S”-Schriftzüge rundeten das Erscheinungsbild ab. Aufgrund seines Sonderstatus und der niedrigen Stückzahl sind GTI 16S heutzutage äußerst rare und gefragte Klassiker.

vw-golf-gti-16-s-oettinger_3

Dieser heiße und ultra selten Wagen ist im Moment in Frankreich für  43.900 zu haben.

Für weitere Fragen schick eine Mail an mail@amamaxa.com


Sand Scorcher

sand-scorcher

Leider haben wir noch nicht sehr viel Info von dem Verkäufer dieser coolen Replik der 1980 Sand Scorcher von Tamiya bekommen.

sand-scorcher

Es dürfte sich aber um einen 1963 Käfer handeln. Der Motor ist mit 2 Vergasern für ein paar Extra PS ausgestattet.

Wenn wir Dich mit dem Besitzer in Verbindung bringen sollen dann schick eine Mail an mail@amamaxa.com

sand-scorcher3 sand-scorcher2 sand-scorcher4


1955 Porsche 356 Speedster

porsche speedster

Dieser wunderschöne Porsche Speedster wurde im Jahr 55 gebaut und nach Amerika ausgeliefert. Auch damals erstrahlte er in dem wunderschönen azure blue. Der Wagen fährt noch mit dem original Motor und wird von dem original Getriebe geschalten. Die Verhandlungsbasis für diesen Speedster liegt bei 375.000 $. Bei weiteren Fragen schick eine Mail an mail@amamaxa.com

porsche-speedster2 porsche-speedster5 porsche-speedster6 porsche-speedster7 porsche-speedster8 porsche-speedster9


BMW M1 Barnfind

bmw-m1

Dieser BMW M1 wurde gerade in einer italienischen Scheune nach 25 Jahren Dornröschenschlaf entdeckt. Der Besitzer kaufte den Wagen damals direkt bei BMW in Münschen und führte Ihn nach Italien. Nach nur 7000 km wurde der Wagen in einer Scheune abgestellt und der Besitzer verstarb. Seit dem wurde der Wagen nicht bewegt und hat anstatt km nur Staub gesammelt. Durch das gute italienische Klima ist der Wagen perfekt erhalten geblieben. Man darf gespannt sein ob der Wagen direkt in eine Sammlergarage geht oder demnächst auf einer der großen Auktionen zu sehen ist.

Dieser Text wurde original auf Chromecars.de gepostet


Mercedes Benz 0319 “Samba”

Den O 319 gab es ab Werk als 2- oder 3-Türer und in drei verschiedenen Bestuhlungsvarinten. Als 1/18 -Sitzer mit “Durofolsitzen”, als 1/17 mit Polsterstühlen u. Dachrandverglasung und als 1/10 -Sitzer mit Luxusbestuhlung. Darüber hinaus gab es noch zahlreiches Sonderzubehör, wie gefärbte Dachrandscheiben, zweifarbige Polsterungen, Vorhänge an den Seitenfenstern, spezielle Huthaken, zusätzliche Chromzierleisten etc. .

Mercedes 0319 Fensterbus4

Dieser Mercedes 0319 wurde von Grund auf neu aufgebaut und komplett überarbeitet. Er diente damals als Reisebus. Das Mikrofon für den Reiseleiter ist noch vorhanden und natürlich voll funktionsfähig.

weitere Infos zu der seltenen Schönheit findest du hier ChromeCars Mercedes 0319 Fensterbus


VW T2b Westfalia Berlin

Der T2b Westfalia ist der wohl gesuchteste unter den Westfalia Modellen. Besonders in der Austattungsvariante Berlin.

VW T2b Westfalia Berlin for sale Der hier angebotene Westfalia hat nicht nur die absolut komplette und originale Berlin Ausstattung, er ist noch dazu eines der wenigen für Europa gebauten Modelle. 99% der angebotenen Fahrzeuge sind Re-Importe aus Amerika. Dieser Taigagrüne Westy wurde 1979 nach Belgien verkauft und hat 1987 seinen Weg nach Holland gefunden.

Bildschirmfoto 2015-06-21 um 21.32.49 Bildschirmfoto 2015-06-21 um 21.32.58 VW T2b Westfalia Berlin Die Europäischen Modelle haben einige wichtige Unterschiede zu den Amerikanern. Der 2 Liter Motor ist mit einer Zweivergaseranlage ausgestattet und nicht mit der anfälligen Einspritzanlage. Der Kühlschrank kann nicht nur mit Strom und Batterie betrieben werden, sondern auch mit Gas.

Der Wagen ist in einem absolut originalen unrestauriertem Zustand. Lediglich der Lack wurde vor einiger Zeit erneuert. Die Sitzbezüge, die Holzfuniere, der Tisch, alles vorhanden und unverbastelt.

Dies ist die einmalige Gelegenheit einen unberührten T2b Westfalia zu besitzen.

Wenn du Interesse hast schick eine Mail an mail@amamaxa.com


1959 Porsche 356 A/1600 Cabriolet by Reutter

1959 Porsche 356 A/1600 Cabriolet by Reutter

  • Einer von 447 gebauten Reutter Cabriolets von 1959

  • Matching Numbers (Chassis, Motor, Getriebe )

  • Abnehmbares Original-Hardtop

  • Porsche Certificate of Authenticity

  • Einmalige Farbkombi Ivory/Ruby Red

  • Seit 1974 im Familienbesitz

Dieses Reutter Cabriolet mit Chassisnummer 152157 ist eines von nur vierhundertsiebenundvierzig gebauten Reutter Cabriolets die 1959 gebaut wurden.

Reutter Cabriolet

Er wurde vom Werk mit einem 60 PS Motor Werksseitig ausgestattet und verließ am 15/06/1959 das Werk in Stuttgart. Seit 1974 war dieses wunderschöne Cabriolet im Besitz einer Familie.

Porsche 356 Cabrio

Er wurde vor kurzem restauriert und in seinen Auslieferungsfarben neu lackiert. Die Farbkombination von Ivory/Ruby Red außen und Rot im Interior passt perfekt zu den Formen des Reutter Cabrios und ist das einzig bekannte Fahrzeug das in dieser Farbkombination ausgeliefert wurde.

Porsche 356 Cabrio by Reutter

Das Hardtop wurde bei Karmann produziert und ab 1958 von Porsche angeboten.

Porsche 356 Reutter CabrioletPorsche 356 MotorDas Reutter Cabriolet besitzt noch die originale Gebrauchsanleitung, das Werkzeugset und auch die Service Rechnungen der letzten 40 Jahre sind dabei. Wenn du Interesse an diesem wunderschönen Reutter Cabriolet hast dann schick eine Mail an mail@amamaxa.com. Das Cabrio steht inn Berlin und kann nach Absprache besichtigt werden.


BMW 2002 Turbo

BMW 2002 Turbo

Der hier angebotene BMW 2002 Turbo stammt aus einer Schweizer Sammlung. Der jetzige Besitzer hat den Wagen 2005 aus einer Verlassenschaft erstanden. 2012 ließ der Eigentümer den Wagen technisch umfangreich überarbeiten, wobei Motor und Getriebe unangetastet blieben. Fahrtechnisch ist der Wagen eine außergewöhnliche Herausforderung. Ausgestattet mit dem Turbolader lässt er bei Vollgas keinerlei Autoliebhaber Wünsche offen. Der Hinterradantrieb verleiht unsagbaren Fahrspaß. Die 02 Serie ist heute eine sehr beliebte bei Oldtimer Veranstaltungen, wobei mit der Turbo Version überall Begeisterung ausbricht. Biete Live mit unter auctionata.de

 


Rekordpreis für 1955 VW T1 23 Fenster Barndoor Samba

Update:

Der bisherige Rekordpreis von 2011 der bis jetzt für einen VW Bus gezahlt wurde ist gebrochen.  Damals wurden $ 217.800,- für einen 1963 VW T1 Samba bei Barret Jackson gezahlt. Nachdem der Bus während der Auktion seinen Limitpreis nicht erreichte starteten fünftägige Verhandlung mit mehreren Bietern. Letzten Mittwoch bekam ein glücklicher Sammler den Zuschlag und darf somit diesen einmaligen Bus sein eigen nennen. Das Onlinehaus Auctionata stellt somit einen neuen Rekordpreis für einen Samba Bus auf. Der sehr seltene 1955 Barndoor Samba wechselte um $ 235.000,- (€ 190.000) seinen Besitzer.

Endlich haben wir wieder etwas ganz besonderes für Euch. Dieses mal aber nicht nur ein Fahrzeug. Seit einigen Monaten bauen wir in dem deutschen Online Auktionshaus auctionata.com das Departement Classic Cars mit auf und demnächst ist deren erste Live Online Auktion.  Um genau zu sein am 28.11.2014. um 18:00 Uhr.

Wir stellen euch die nächsten Tage einige der Gustostückerln aus der Auktion vor.

Wir fangen an mit einem ganz besonderen VW Bus.

Recordprice VW T1 Barndoor SambaEs handelt sich nicht nur um einen Samba. Es handelt sich um den Samba schlechthin. Es ist ein Samba der ersten Serie von 1955. Besser bekannt als “Barndoor” wegen seiner großen Heckklappe.

Rekordpreis für VW Bus

Rekord VW T1 Barndoor

Dieser  VW T1 Samba Barndoor mit 23 Fenstern ist einer von 11 noch bekannten Fahrzeugen aus diesem Jahr.

Most expensive VW Bus Record price VW Barndoor DeLuxeEr wurde am 16.02.1955 gebaut und am 17.02.1955 an Porsche Salzburg in Österreich geliefert. Danach wurde der Bus über das Autohaus Retter in Innsbruck an eine Dame aus St. Christoph am Arlberg ausgeliefert.

VW T1 SambaBis 1990 blieb der Samba in Österreich, danach ging er nach England und erhielt eine optische Restauration. Er wurde Neu lackiert. Der Bus ist in einem sehr originalen Zustand. Die Beleuchtung, alle Reflektoren, Radkappen Zierleisten und Fenster sind original. Sogar das Original Plexiglas Eckfenster ist noch verbaut. Der Innenraum ist unserer Einschätzung nach im Originalzustand (Türpappe, hintere Sitzebänke). 145955-details-52Zusätzlich ist dieser Bus mit dem original Österreichischen Typenschein einer Betriebsanleitung, Reparaturleitfaden, Anlasskurbel, 1955 VW Prospekt, 16“ Diagonalreifen und Samsonite Lederkoffern und Warndreieck ausgestattet.

Dies ist wahrscheinlich einer der originalsten Barndoor Sambas weltweit mit Historie bis zur Auslieferung und original Papieren

Hier ist der Link zur Auktion


VW T1 Westfalia SO42

Ausgeliefert.

VW T1 Westfalia SO 42Diesen wunderschönen VW T1 Westfalia SO42 konnten wir für einen unserer Kunden auftreiben. Westfalia SO42

VW WestfaliaEs handelt sich hierbei um einen Westy im unberührten Originalzustand. Er wurde in Südfrankreich 1966 ausgeliefert und hatte seit dem nur 3 Besitzer.

VW T1 WestfaliaDer Lack ist noch von 1966 sowie das unberührte, komplette Interior. Der Bus bremst mit einer Elwood Scheibenbremsanlage und den Kontakt zur Straße hält der Wagen über originale Porsche Fuchsfelgen. Natürlich alles mit TÜV und H-Kennzeichen.

Wenn du auch auf der Suche nach einem besonderen Wagen bist, dann schick uns eine Mail an mail@amamaxa.com


VW T1 Microbus DeLuxe Survivor

Wieder ein unberührtes Original. Diesmal aus 1967.

Es handelt sich um einen VW T1 DeLuxe mit 13 Fenstern.

VW T1 DeLuxeDer hier angebotene T1 DeLuxe ist aus dem letzten Produktionsjahr. Er wurde am 17 Februar 1967 im Werk in Hannover fertig gestellt und trat am 24 Februar 1967 seine Reise nach New York zur Auslieferung an.

VW T1 DeLuxeVW T1 DeLuxeDer Bulli wurde in den Farben Seeblau/Kumulusweiß und mit der DeLuxe Ausstattung ausgeliefert. Der Lack sowie das Aero Papyrus Interieur bestechen im unberührten Originalzustand. Dieses Aero Papyrus/Blau Metallic Interieur ist nur in Bussen von 1966/67 zu finden.

Vw 13 FensterVW T1 13 windowZusätzlich ist dieser Bus mit blauen Matten, Radio, und Rückfahrscheinwerfern ausgestattet, welche es nur bei Modellen von 1967 gab.

Vw T1 MicrobusVw T1 13 Window De LuxeDer Bus wird immer noch von seinem originalen 1500ccm, 44 PS Motor angetrieben. Dieser Motor bekam vor kurzem eine komplette Revision, Rechnungen hierfür sind vorhanden. Seitdem wurde er nur ca. 200 km gefahren.

VW T1 Aero PapyrusVW T1 1967Die originale Betriebsanleitung sowie das Serviceheft ist Teil des Busses. Bis zu einem Kilometerstand von 57.000 Meilen wurde er regelmäßig bei einem VW Händler gewartet. Der originale Meilentacho wurde vor kurzem gegen einen Km/h Tacho getauscht. Auf dem Originaltacho sind 26.509 Meilen abzulesen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dieser unberührte VW Bus erst 126509 Meilen gefahren ist.

VW T1 BulliDer Vorbesitzer hat von einer Restauration abgesehen und nur kleinere Reparaturen erledigt um den Bus in diesem Zustand zu konservieren. Der Bus hat hier und da kleine Stellen mit Rost und Rostlöchern. Diese Stellen wurden mit Waxoyle behandelt. Der Großteil des Busses und besonders die Rostanfälligen stellen sind sehr solide.

Dieser VW T1 DeLuxe ist die einmalige Option einen unberührten Bulli der letzten Serie zu fahren. Eine wahre Zeitmaschine in wunderschön patiniertem Zustand.

 

Hier ist der Link zu dem wunderschönen Bulli VW T1 DeLuxe

und hier zur Auktionsliste Classic Cars


BMW 2002 Time Capsule

Heute haben wir einen BMW 2002 im fast unberührten Originalzustand.

BMW 2002

Der 02er war durchgehend von 1968 angemeldet und hatte nur einen Besitzer.

Hier gibt es noch mehr Fotos BMW 2002

und hier die restlichen Fahrzeuge


Porsche 911 S mit originalen 7.774 Meilen

Wie versprochen kommt hier schon das nächste Sammlerstück.

Porsche 911 S

Es handelt sich um einen Porsche 911 S mit unglaublichen, originalen 7774 Meilen auf dem Tacho.

1976 Porsche 911 SDer mit Chrompaket, Schiebedach und getönten Scheiben ausgestattete Porsche 911 S wurde am 02. Juli 1976 durch Don Wester von Wester Porsche Monterey in Kalifornien ausgeliefert.

Porsche 911 SDer stolze Besitzer sollte den Wagen nur selten und für kurze Ausfahrten rund um Salinas in Kalifornien nutzen. Eine Service-Rechnung aus dem Jahr 1976 belegt, dass er die ersten 1000 Meilen im ersten Jahr fuhr.

145092-details-01Die nächsten 7 Jahre fuhr er je 1000 Meilen pro Jahr bevor ihm auf der Route #1 ein Reh über das Fahrzeug sprang. Das Reh hinterließ auf beiden Kotflügeln Spuren der Hufe. Danach beschloss er, das Fahrzeug in seiner Garage abzustellen, da er weitere Kratzer an seinem geliebten Porsche vermeiden wollte.

Porsche G-Modell

Der Wagen wurde das letzte Mal 1984 registriert und besitzt noch die Nummernschildhalter von Wester Porsche in Monterey mit dem California Blue Plate Kennzeichen (von 1970 bis 1982 wurden in Kalifornien die blauen Kennzeichen, Blue Plates ausgegeben), Kennzeichen-Nummer 832 PMN.

145092-details-43Nach 28-jährigem Dornröschenschlaf wurde der Porsche 2012 nach Holland importiert, wo er hochwertig und aufwendig lackiert wurde.

911 SDer Porsche 911S hat den unglaublichen Meilenstand von nur 7.774 Meilen. Er ist noch mit den originalen Reifen von 1976 und dem originalen Schlüsselset (1 roter, 2 schwarze Schlüssel und Schlüsselkarte) ausgestattet. Auch Reifendruckanzeige, Werkzeugtasche und Wagenheber sind original ebenso wie Gebrauchsanweisung und das Serviceheft, die beiliegen.

145092-details-06 Weiter besitzt der Porsche einen Bra für vorne, inklusive Gebrauchsanleitung. Warranty Registration Card für Radio plus Einbauanleitung. California Blue Plates mit Händler-Kennzeichenhalter.

Hier ist der Link zum mitbieten. Porsche 911 S

und hier seht Ihr die komplette Lotliste


VW T1 Hochdach Bus

Es freut uns immer wieder so spezielle Fahrzeuge für unsere guten Kunden zu besorgen.

 

10636113_10204465469453622_582158654594477987_n

Dieses mal handelt es sich um einen ultraseltenen VW T1 Hochdach. Ein Samba ist dagegen Massenware. Der Bus wurde ursprünglich von einem Schneider in Italien gekauft, der Ihn dazu verwendet zu Kunden zu fahren und seine Ware knitterfrei zu befördern. In den frühen Siebzigern hat er den Wagen dann abgestellt und nicht mehr verwendet. Vor einiger Zeit hat Ihn dann ein Schotte gefunden und Ihn restauriert. Vor 3 Jahren hat Ihn der letzte Besitzer gekauft und mit einigen Upgrades bestückt.

Der Motor ist auf Autobahnfahrten ausgelegt. Deshalb haben wir den Bus auch auf Achse nach Hause gebracht. 1200 km in 13 Stunden inkl Tanken. Richtig das ist ein Schnitt von 93 km/h

Der Cruisingspeed lag bei ca 120 km/h und dabei hat er sich wie ein kleiner Sportwagen angefühlt.

Damit die Verzögerung stimmt ist der Bus mit Scheibenbremsen ausgestattet.

Neben der performance hat er noch einen kompletten Campingausbau bekommen. Gasherd, Kühlschrank Spüle und Klo sowie ein Fullsize Doppelbett.

VW T1 Hochdach

Wenn du auch auf der Suche nach einem besonderen Wagen bist und/oder Unterstützung beim Kauf brauchst, dann schick eine Mail an mail@amamaxa.com

 


Porsche 906-147

Porsche 906-147

Wahrscheinlich war die Fahrgestellnummer 147 für den amerikanischen Markt bestimmt und von alten Daten lässt sich erschließen das er an Jim Hall oder seinem Bruder Charles in Texas geliefert wurde. Sein ganzes Rennnleben lang wurde er in der amerikanischen Rennszene bewegt. Irgendwann hat er seinen weg zu einem Porschesammler gefunden, der Ihn komplett restaurieren lies. Der Wagen steht jetzt zum Verkauf. Bei weiteren Fragen zu dem Fahrzeug schick eine Mail an mail@amamaxa.com

Porsche-906-Carrera-9resize-700x450[2][1]  Porsche-906-Carrera-13resize-700x450[2][1] Porsche-906-Carrera-14resize-700x450[2][1] Porsche-906-Carrera-15resize-533x450[2][1] Porsche-906-Carrera-19resize-700x450[2][1] Porsche-906-Carrera-16resize-700x450[2][1]


Protected: 1956 Vintage Speed Ovali

This content is password protected. To view it please enter your password below:


VW Käfer Sondermodell “SILVER BUG”

Sondermodell auf EbaySilver Bug

Der Silver Bug von 1981 war ein 1200 mit 25 kW. Am 15. Mai 1981 wurde im Werk Puebla der 20-millionste Käfer gebaut, ein Silver Bug. Zur Feier der runden Marke wurden 1981 insgesamt 3.700 Exemplare gefertigt, alle in der Farbe Diamantsilbermetallic (Farbcode 97A), mit einem Schlüsselanhänger, einer 20-Millionen-Plakette auf dem Schaltknauf, der Motorhaube und seitlichen Schriftzügen. Das Modell war mit einer heizbaren Heckscheibe und einem Radio ausgerüstet. Die Innenausstattung war schwarz-weiß kariert. In der Zeit vom 29.05.1981 bis Herbst 1981 sind davon 2000 Einheiten gebaut worden, weitere 1700 Einheiten erschienen in Deutschland in einer zweiten Auflage ab Februar 1982. Das Sondermodell kostete 1981 in Deutschland exakt 9380,- DM. Ein Exemplar befindet sich im Volkswagen Auto Museum in Wolfsburg. 

 
Silver Bug

Hier gehts zur Ebayauktion mit weiter Fotos und Beschreibung

 


Older posts «